Sardische Roseweine

Sardinien bietet natürlich neben Weiß- und Rotweinen auch hervoragende Roseweine. Z.B. im Südwesten bei Cantina Contini oder im Süden bei der Cantine di Dolianova. Das Grundprinzip der Herstellung des Rosé oder Rosato ist immer die gleiche. Rotweintrauben geben dem Roséwein die Farbe aus der Schale. Dabei werden die Farbpigmente entzogen wodurch der Wein seine Rosé Farbe bekommt. Helle Roséweine sind leicht, dunklere intensiv und fruchtig im Geschmack.

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE... mehr erfahren »
Fenster schließen
Sardische Roseweine

Sardinien bietet natürlich neben Weiß- und Rotweinen auch hervoragende Roseweine. Z.B. im Südwesten bei Cantina Contini oder im Süden bei der Cantine di Dolianova. Das Grundprinzip der Herstellung des Rosé oder Rosato ist immer die gleiche. Rotweintrauben geben dem Roséwein die Farbe aus der Schale. Dabei werden die Farbpigmente entzogen wodurch der Wein seine Rosé Farbe bekommt. Helle Roséweine sind leicht, dunklere intensiv und fruchtig im Geschmack.

Filter schließen
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Santesu Rosato
Santesu rosato IGP 2016
Inhalt 0.75 Liter (6,00 € * / 1 Liter)
4,50 € *
Filieri rosato DOC
Filieri rosato DOC 2016
Inhalt 0.75 Liter (7,87 € * / 1 Liter)
5,90 € *
Sibiola rosé
Sibiola rose IGT 2016
Inhalt 0.75 Liter (7,93 € * / 1 Liter)
5,95 € *
Serra Lori rosé IGT 2016
Serra Lori rosé IGT 2016
Inhalt 0.75 Liter (8,60 € * / 1 Liter)
6,45 € *
Tre Torri rose DOC 2016
Tre Torri rose DOC 2016
Inhalt 0.75 Liter (9,27 € * / 1 Liter)
6,95 € *
Thaora Colli del Limbra IGT
Thaóra rose IGT 2016
Inhalt 0.75 Liter (9,87 € * / 1 Liter)
7,40 € *
TIPP!
Nieddera rosato IGT
Nieddera rosato IGT Valle Tirso 2016
Inhalt 0.75 Liter (10,53 € * / 1 Liter)
7,90 € *
TIPP!
Rosada Cannonau DOC 2016
Rosada Cannonau DOC 2016
Inhalt 0.75 Liter (11,93 € * / 1 Liter)
8,95 € *

Roséweine Herstellung

Roseweine werden überverschiedene Verfahren gewonnen. Wobei die Basis immer Rotweinsorten wie z.B. Cannonau, Nieddera oder Carignano sind.

Mazerations – Verfahren (von lateinischen macerare „einweichen“)

Wein-Mazeration – damit ist der Beginn der Weinherstellung gemeint bei der der Most direkt in Kontakt mit der Schale ist.  Bei der Rotweinherstellung (Maischegärung) ist dies die Grundvorrausetzung um einen roten Wein zu bekommen. In der Regel beträgt diese „Einweichzeit“ bei Rotweinen 1-2 Wochen  um genügend Extrakt und Farbe zu bekommen.  Bei Roséweinen beträgt  der Zeitraum zwischen wenigen Minuten und einigen Stunden. Je länger der Most mit den Schalen Kontakt hat, desto dunkler in der Farbe und umso intensiver wird der Geschmack.

Das Abpress-Verfahren

Bei diesem Verfahren wird, wie der Name schon sagt der Most auf der Schale gepresst und dann wie ein Weißwein per Mostgärung erzeugt. Dies führt zu Weißweinen aus Rotweintrauben (bekanntestes Beispiel dafür ist der Pinot Noir als Grundlage für Champagner oder Blanc de Noir=“weiß aus schwarz“) oder sehr hellen Roséweinen.

Das Saignée-Verfahren

“Saignée”(französisch) bedeutet “Aderlass“.  Bei diesem Verfahren wird nach einigen Stunden der Maischegärung ein Teil des Mostes abgenommen und in einem eignen Tank vinifiziert. Der restliche Wein, wie gehabt per Maischegärung zu einem dunklen und intensiven Rotwein.

Geschichte des sardischen Weinbaus

Spätestens ab Mitte des Bronzezeitalters (15 Jh. v. Chr.) wurde Weinbau auf Sardinien betrieben. Dies konnte bei diversen Ausgrabungen auf Sardinien und bei Handelspartnern der Sarden im östlichen Mittelmeerraum, insbesondere mit der mykenischen Welt, mehrfach bestätigt werden. Für den Handel war ein Transportgefäß notwendig. Dies war ein Gefäß aus Keramik mit einer dünnen Beschichtung auf der Innenseite das zu jener Zeit aufkam. Vermutlich liegt damit der Beginn des Weinbaus noch weiter zurück bei ca. 2.000 v. Chr wie archäologische Funde von Rebsamen und kleinen Weinkrügen auf Sardinien belegen (z.B. den Askoi von Monte Cao (Sorso)). Der Weinbau der Nuragher erlebte durch den Handel in der Bronzezeit eine wahre Blütezeit.

 

Zuletzt angesehen