Pesto genovese

 

Pesto genovese

 Zutaten für vier Personen.

 100 gr Basilikum (Bärlauch oder Rucola*)
ca. 50 ml extra vergines Olivenöl
1 Prise Meersalz
1 Knoblauchzehe (nicht bei Bärlauch)
50 gr Pinienkerne oder Walnüsse*
50 gr geriebener Pecorino Fiore sardo
Zubereitung:
Die Blätter des Basilikum (Bärlauch oder Rucola*) waschen und trocknen. Die Blätter gemeinsam mit dem Olivenöl, den Pinienkernen oder geschälten Walnüssen in den Mixer geben, den Knoblauch zugeben und gut 2 Minuten mixen lassen, so daß eine sämige Sosse entsteht. Den Parmesan oder Pecorino reiben und erst kurz vor dem Servieren mischen. Sollten Sie Pesto auf Vorrat machen, den Käse immer erst kurz vor dem Servieren zugeben, da das Pesto sonst bitter wird. Pesto passt zu Pasta, Kartoffeln oder z.b. Lammkoteletts.

Das Pesto genovese wurde Anfang des 20ten Jahrunderts in Italien bekannt. Im ursprünglichen Rezept wurde Pecorino fiore sardo verwendet. Der gibt einem Pesto einen einmaligen würzigen Geschmack. (*diese Zutaten finden sich nicht im ursprünglichen Rezept)

 Guten Appetit

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
TIPP!
Pecorino Fiore sardo Fiore sardo Pecorino DOP
Inhalt 0.32 Kilogramm (40,47 € * / 1 Kilogramm)
ab 12,95 € *
DOP Sardegna Olivenöl extra vergine DOP Sardegna - extra vergine Olivenöl
Inhalt 0.5 Liter (25,90 € * / 1 Liter)
12,95 € *